icon

Tipps

Instrumente schärfen

Scharfe Sache! Und das ist auch gut so, denn Instrumente, die regelmäßig geschärft werden, bieten zahlreiche Vorteile. Die Kunst dabei: Schärfen, ohne die ursprüngliche Form des zahnärztlichen Instruments zu verändern.

Dentale Instrumente schaerfen

Welche Vorteile ergeben sich durchs Schärfen?

  • Vermindern Schmerzen des Patienten durch effektiveres Arbeiten
  • Verkürzen die Behandlung
  • Vermeiden Instrumentenbruch durch weniger Druckeinsatz
  • Verbessern das Tastgefühl

 

Ein stumpfes Werkzeug gleitet über den Zahnstein, statt ihn zu entfernen. Der Scaling-Effekt bleibt also aus und führt häufig dazu, dass der Behandler mehr Druck ausübt.
Die Folge ist ein Instrumentenbruch und ein unglücklicher Patient. Zum Reinigen der Zahnoberfläche benötigt der/die Zahnärzt:in außerdem deutlich mehr Zeit.

Wann schärfe ich meine Instrumente?

Beim ersten Anzeichen von Stumpfwerden. Zunächst ist dies abhängig davon, wie häufig das Instrument angewendet wird und wie stark der Zahnstein des/der Patient:in ist (Konkrementenbildung).
Schon gewusst? Regelmäßiges und sachgemäßes Instrumentenschärfen erhöht auch die Lebensdauer der Instrumente.

Zahnmedizinische Instrumente

Wie gehe ich vor?

Das Schärfen erfolgt nach dem Desinfizieren/Reinigen und kommt vor dem Sterilisieren. Wenn man sicher gehen möchte, können Instrumente sowohl vor als auch nach dem Schärfen sterilisiert werden.
Desinfektionskreislauf fuer zahnmedizinische
icon

Instrumenten-Maniküre

Die richtige Pflege in 3 Schritten:

1. Desinfizieren

Vor der Handreinigung wird das Instrument durch geeignete, möglichst phenolfreie Desinfektionsmittel desinfiziert.

2. Vorreinigen

Ist optional, aber empfehlenswert – damit Reste nicht vor der maschinellen Aufbereitung antrocknen. Enzymax ist beispielsweise ein flüssiges Reinigungskonzentrat auf BI- Enzymbasis und löst alle organischen Ablagerungen innerhalb kürzester Zeit ohne mechanische Einwirkung.

3. Reinigen

Nicht zu verwechseln mit Sterilisation! Doch was passiert, wenn ungereinigte Instrumente sterilisiert werden? Die hohen Temperaturen der Sterilisation können zu Einbrennungen führen und das Instrument stark beschädigen. Also erst reinigen, anschließend sterilisieren. Am besten eignet sich hierfür die Aufbereitung in einem Reinigungsdesinfektionsgerät.
icon

Was muss ich bei der Instrumentenpflege beachten?

Do’s

  • Instrumente auf mineralische oder organische Schmutzreste untersuchen. Diese Ablagerungen können sonst auf andere Instrumente übertragen werden und zu Korrosion führen.
  • Das verwendete Schmiermittel muss silikonfrei und wasserlöslich sein und die Anwendung muss unmittelbar vor der Sterilisation erfolgen.
  • Scharnierinstrumente, Zangen, Hohlmeisselzangen, Scheren und Nadelhalter regelmäßig schmieren, um die Lebensdauer zu erhöhen.

 

Dont‘s

  • Rostfreien Stahl nie mit Aluminium, Messing oder Kupfer mischen. Dies würde eine Elektrolyse bewirken und Ätzungen oder Korrosion hervorrufen.
  • Gereinigte Instrumente nie an der Luft trocknen lassen. Wasserrückstände können Korrosionsschäden verursachen. Deshalb sollten Instrumente immer mit einem weichen Tuch getrocknet werden.
  • Scharnierinstrumente nie im geschlossenen Zustand reinigen, desinfizieren und sterilisieren. Diese müssen immer geöffnet sein.