icon

Praxisneugründung Dr. Dieter Börner

Mit viel Expertise durchgestartet

Dr. Dieter Börner ist bereits ein sehr erfahrener Zahnmediziner. Nun verwirklicht er seine Vorstellung von einer KFO-Praxis – und das in einer besonderen Immobilie.

Zahnmedizin studieren, die Assistenzzeit hinter sich bringen, kurz angestellt arbeiten – und dann die eigene Praxis eröffnen und sie bis zum Ruhestand führen. Sicher: Es gibt geradlinige Lebensläufe selbstständiger Zahnärzt:innen. Und ebenso gibt es solche, die ganz anders verlaufen – und doch in eine erfolgreiche Gründung münden.  So wie bei Dr. Dieter Börner. Bevor er die Kieferorthopädie für sich entdeckte, arbeitete er längere Zeit als Zahnarzt. Zuletzt war er bereits Juniorpartner in einer Gemeinschaftspraxis – allerdings unzufrieden damit, welches Behandlungskonzept der Inhaber verfolgte.  „Ich sagte mir: Okay, jetzt mache ich doch noch den Facharzt für Kieferorthopädie, das Thema fand ich schon immer spannend.“  

Vom KFO-Facharzt zum Gründer

Dass er einmal seine eigene KFO-Praxis gründen würde, war ihm zum Zeitpunkt seiner Facharztausbildung keineswegs klar. Was ihn antrieb, war sein großes Interesse für das Fachgebiet. Er tauchte tief in die Materie ein, leitete schließlich sogar die kieferorthopädische Abteilung in der Akademie für Zahnärztliche Fortbildung in Karlsruhe. „So eine große Einrichtung hat natürlich viele Vorteile. Auf der anderen Seite ist der Gestaltungsspielraum begrenzt, und ich wollte einige Sachen anders machen. Daher entschied ich mich für die Selbstständigkeit.“  

Intensive Praxissuche nach klaren Vorstellungen

Was den Praxisstandort und das -objekt angeht, hat sich Dr. Börner schnell festgelegt. „Mir war klar, dass ich in Karlsruhe bleiben möchte, weil ich hier geboren bin und weil ich mir an der Akademie einen gewissen Patient:innenstamm aufgebaut hatte, den ich soweit möglich gerne weiter betreuen würde.“ Die Räumlichkeiten sollten es ihm ermöglichen, ein schönes Ambiente für Praxisteam und Patient:innen zu schaffen.  „Das ist mir sehr wichtig, weil man viel Zeit in der Praxis verbringt“, so Dr. Börner.

 

Das Problem: Es wurden nur wenige Objekte angeboten – und die überzeugten ihn nicht.  Der angehende Gründer durchforstete immer wieder gängige Immobilienportale und hatte nach anderthalb Jahren Glück. In der RaumFabrik, einem Gewerbepark im Karlsruher Stadtteil Durlach, fand er ein geeignetes Objekt. Das Besondere dabei: Die RaumFabrik ist auf dem ehemaligen Standort einer Nähmaschinenfabrik entstanden. Dort werden nun unter anderem einstige Industriegebäude als Büroflächen vermietet.

 

„Ich finde, das ist ein sehr spannendes Konzept, und die Eigentümer sind sehr daran interessiert, dass der Mietermix stimmt. Sie wollen nicht nur Flächen vermieten, sondern Leute finden, die da reinpassen“, meint Dr. Börner. Vorteilhaft findet der Facharzt auch die weitreichenden Möglichkeiten des Gewerbeparks. „Ich kann einen Fortbildungsraum haben, wenn ich ihn brauche. Es gibt Lokale vor Ort und Mitmieter, die sehr daran interessiert sind, dass man gut zusammenarbeitet.“   

 

Auch die Räumlichkeiten der Praxis haben die Anforderungen von Dr. Börner voll erfüllt: „Das ehemalige Industriegebäude hat seinen ganz eigenen Charme.“ Daran knüpft er in der Raumgestaltung an und verwendet Elemente, um den Industriestil zu erhalten und ein besonderes Ambiente zu schaffen. Hierzu zählen zum Beispiel Bilder von Straßenkünstlern, die die Räume der Praxis optisch bereichern.

Reibungslose Praxisplanung

Dr. Börner hat es große Freude bereitet, die eigenen Gestaltungsideen in die Tat umzusetzen.  Die Planungs- und Bauphase der Praxis verlief gut und ohne große Probleme.

„Mir war bei vielen Dingen schon klar, was ich haben oder nicht haben wollte. Das ist vielleicht auch der beruflichen Erfahrung geschuldet. Wenn man schon verschiedene Sachen gesehen hat, fällt einem die Auswahl leichter.“

Dr. Dieter Börner
Praxisgründer

Großes Angebot und digitaler Workflow

Nicht nur in puncto Gestaltung, auch mit Blick auf das Praxiskonzept will Dr. Börner Patient:innen durch hohe Qualität überzeugen. Der Kieferorthopäde bietet das gesamte Behandlungsspektrum an. Dabei profitiert er von seiner umfassenden beruflichen Erfahrung: Schon während seiner Zeit an der zahnärztlichen Akademie hatte er besonders schwierige Fälle behandelt, die von anderen Ärzt:innen zur Behandlung an die Einrichtung überwiesen wurden.

 

Großen Wert legt Dr. Börner auch auf einen digitalen Workflow. Dazu setzt er auf entsprechende Geräte, etwa den Intraoralscanner, und nützliche Anwendungen. So integriert der Gründer aktuell ein dentales Monitoring-System in seinen Praxisalltag. Das Prinzip: Patient:innen erhalten nach der Behandlung eine App, mit der sie ihre Zähne fotografieren und an die Praxis übermitteln können. So kann der Kieferorthopäde einfach den Therapiefortschritt beurteilen und Patient:innen seine Einschätzung über die App mitteilen.  

KFO-Praxis auf Wachstumskurs

Am 1. April 2022 hat Dr. Börner seine Praxis „KFObyBörner“ eröffnet. Und er hat viel vor. Aktuell sucht er Mitarbeiter:innen, um sein Team auszubauen. Auch kann er sich vorstellen, eine weitere Zahnärztin oder einen weiteren Zahnarzt anzustellen, sobald die Anzahl an Patient:innen spürbar gestiegen ist. Um auf die voraussichtlich wachsende Nachfrage reagieren zu können, hat Dr. Börner bereits Flächen eines angrenzenden Büros angemietet und dort Leitungen verlegt. So kann er die Anzahl an Behandlungszimmern schnell von aktuell 3 auf 6 erhöhen.

Über die Entscheidung, als Zahnmediziner mit langjähriger Berufserfahrung zu gründen, ist Dr. Börner sehr zufrieden. „Ich freue mich auf viele Jahre, in denen mein Team und ich Patient:innen mit professioneller Kieferorthopädie an einem besonderen Standort begeistern.“ 

Zur Person

Dr. Dieter Börner hat sein Zahnmedizinstudium an der Friedrich-Schiller-Universität Jena absolviert und im Jahr 2001 abgeschlossen. Seinen Doktortitel erwarb er im Jahr 2003. In seiner Heimatstadt Karlsruhe sammelte er viel Berufserfahrung als Zahnarzt und war als Juniorpartner in einer Gemeinschaftspraxis tätig. Danach absolvierte er die Weiterbildung zum Facharzt für Kieferorthopädie. Dr. Börner leitete einige Jahre die Kieferorthopädie in der Akademie für Zahnärztliche Fortbildung Karlsruhe. Im April 2022 gründete er im Alter von 50 Jahren seine eigene KFO-Praxis.   

Mehr lesen

Gründer Camp 2022

Lerne Dr. Dieter Börner auf dem Gründer Camp 2022 kennen und stelle ihm deine Fragen. Er ist einer von 8 Gründer:innen vor Ort. Außerdem geben zahlreiche Expert:innen praxiserprobte Gründungstipps, die dich sowohl fachlich weiterbringen als auch dein Mindset positiv verändern können. 

 

Mehr lesen